Ladengeschäft - Chiemgauer Heimatwerk
Ladengeschäft - Chiemgauer Heimatwerk
Chiemgauer Heimatwerk Gabriele Herrmann Dirndl ❖ Tracht ❖ Tradition
Chiemgauer Heimatwerk                                                                 Gabriele Herrmann      Dirndl  ❖  Tracht  ❖  Tradition

Chiemgauer Heimatwerk  ❖ Gabriele Herrmann

Maßanfertigung - Maßschneiderei - Trachtenschneiderei für Herren

 

Maßanfertigungen Maßkunden

 

Legen Sie Wert auf Qualität, Langlebigkeit und Individualismus und schätzen echtes Handwerk & Handarbeit?

Sie wissen, das eine Einzelanfertigung auf Maß Arbeit macht und Zeit kostet?

Und dass dies nicht mit einer Konfektionsware aus Akkordarbeit in Asien zu vergleichen ist ?

 

  Dann sind Sie richtig in einer Maßschneiderei

 

Die meisten Kunden / -innen kommen mit keiner oder wenig Vorstellung. Bei einem ausführlichen Besprechungstermin, für welchen Sie in etwa eine Stunde einrechnen müssen, werden nach den Farbvorlieben, Typ- und Stilrichtung der Kundin und die gewünschten Anlässe ein individuelles Modell erstellt und aus dem umfangreichen Sortiment passende Stoffe, Kurzwaren und Accessoires ausgewählt und zusammengestellt.

 

 

Grundsätzlich arbeite und fertige ich nach überlieferten traditionellen Maßschneidertechniken, die etwas aufwendiger und zeitintensiver sind,

als die gängige Konfektion. Dafür sitzen die Stücke sehr gut und bleiben auch dauerhaft in Form.

In einer Maßanfertigung sind immer ausreichend Nahtzugaben, um spätere Änderungen problemlos ausführen zu können.

 

Zum Maßnehmen benötigen wir eventuell vorhandene Stücke,

die zu dem Neuanfertigung getragen werden sollen. 

In den meisten Fällen ist nur eine Anprobe notwendig.

 

 Bitte beachten Sie :       

Je nach Saison haben Sie eine Warte- / Lieferzeit von 2  bis  6 Monaten.

 

 

 

Lieber Maßkunde,

 

mein Auftragsbücherl ist für da Jahr 2017 voll

ab sofort werden Maßanfertigung und Maßaufträge für 2018 angenommen !

 

Herzliches Dankeschön !

 

 

 

Für  Herren  werden angefertigt und maßgefertigt :

 

  • Wetterfleck,
  • Kotzen,
  • Holzhackerumhänge,
  • Samtwesten,
  • Seidenwesten,
  • Tuchwesten,
  • Krawatten,
  • handgestickte Monogramme für Trachtenhemden

 

 

  • Nicht gefertigt werden Hosen,  Joppen und Janker.
  • keine Trachten - Lederhosen ( siehe unter Fotogalerie )

 

Chiemgauer Heimatwerk - Dirndlschneiderei Trachtenschneiderei Vielen Dank an M. und R. !

Sehr geehrte Kundin,

sehr geehrter Kunde,

 

ich bitte höflich um telefonische Terminvereinbarung für Maßanfertigungen oder größere Änderungsaufträge. 

Zudem weise ich daraufhin, dass aus gegebenen Anlaß, nur in äußersten Ausnahmefällen Fremdware verarbeitet wird!

Fotogalerie - Maßanfertigungen für Herren

 

Mein Beruf ist Trachtenschneiderin - keine Säcklerin / Lederhosenmacherin

 

 

Der Säckler

 

Der Begriff kann erstmals im 8. Jahrhundert nachgewiesen werden.

 

Säckler fertigten damals lederne Säcke.

Im Laufe der Zeit erfuhr der Säckler einen Bedeutungswandel.

Im 17. Jahrhundert taucht der „Säckler“ als Hersteller von stabilen Mehlsäcken auf,

für die man vorwiegend gegerbtes Leder verwendete.

Mit dem Aufkommen des Leinens wurde dann der „Säckler“ zum

Bekleidungsschneider bzw. Lederbekleidungserzeuger.

 

Ab der frühen Neuzeit stand die Fertigung von lederner Beinkleidung, aber auch Oberbekleidung, Taschen oder Handschuhe im Vordergrund.

Heute wird der Begriff fast ausschließlich für die Herstellung von Lederhosen benutzt.

 

Der alte Begriff „Säckler“ wird aber von den renommierten Betrieben in Österreich und Bayern heute noch aufrechterhalten.

Säckler ist in Bayern und Österreich ein Ausbildungsberuf.

Dass dieser in Bayern nicht ausgestorben ist, ist auch der Familie Pöllinger zu verdanken.

Wiederbelebt wurde er, als Frau Irmgard Pöllinger 1976 darauf bestand, diese Ausbildungsrichtung einzuschlagen.

Daraufhin ließ sie sich von ihrem Schwiegervater ausbilden.

Seitdem kann man in Bayern wieder das Säcklerhandwerk erlernen.

 

Die handgefertige Trachtenlederhose & Hosenträger

 

Eine richtige Lederhose wird nach Maß gefertigt. Für das Maßnehmen und den Zuschnitt des Leders ist der Meister zuständig.

Ausgebildete Säckler /-innen übernehmen dann die Handstickereien und Näharbeiten.

Für eine schlichte Hose wird mindestens ein Arbeitstag benötigt. An einer reich bestickten Hose wird eine Woche gearbeitet.

Vorlagen für die Stickereien sind häufig alte überlieferte Muster, die teilweise von ebenso alten Lederhosen abgenommen werden.

Rund achtzig Prozent der von Hand gefertigten Hosen sind aus Hirschleder.

Aber auch Ziegenleder kommt zum Einsatz. Für eine traditionelle bayerische Lederhose wird sämisch gegerbtes Leder verwendet.

Die sämische Gerbung ist ein sehr altes, aufwendiges und natürliches Gerbverfahren - Gerberverfahren ohne giftige Chromsalze

Es wird nur noch von sehr wenigen Gerbereien in Bayern und Österreich angewandt - die Nächste wäre die Gerberei Georg Igl in Grassau

Die Anfertigung von Trachten - Hosenträgern fällt ebenfalls in das Fachgebiet vom Säckler

 

  • Anfertigung, Reparatur oder Änderung von Lederhosen
  • Anfertigung, Reparatur oder Änderung von Hosenträgern

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Chiemgauer Heimatwerk Gabriele Herrmann ❖ Dirndl Tracht Tradition
Die Website wurde erstellt und gestaltet von Gabriele Herrmann
Für alle verwendeten Fotos und Bilder, Entwürfe und Modelle liegt das Eigentum & Urheberrecht bei Gabriele Herrmann
Impressum | AGB & Widerruf | Kontakt | Öffnungszeiten & Anfahrten | Zahlung & Versand |Datenschutz | häufig gestellte Fragen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt